Endlich war es wieder soweit! Die ersten Biathlontitel wurden am vergangenen Wochenende vergeben. Am Samstag den 03.09.16 stand mit dem Sprint das erste der beiden Rennen an diesem Wochenende an. Dies war die erste richtige Leistungskontrolle der neuen Saison unter Wettkampfbedingungen, bei welcher Miris neue Waffe zum Einsatz kam.

Mit 0-1 gelang Franziska Preuß der beste Start. Ebenfalls mit 0-1 kam Maren Hammerschmidt als Zweite, mit 22 Sekunden Rückstand auf Preuß, ins Ziel. Das Siegertreppchen komplettierte Vanessa Hinz (1-0) mit weiteren 0,8 Sekunden Rückstand auf Hammerschmidt. Miri belegte mit 3-2 Platz 9.

Bei den Männern sicherte sich Simon Schempp mit 0-0 den Titel. Zweiter wurde Daniel Böhm mit 0-1 und 1:05 Rückstand. Als Dritter überquerte Matthias Dorfer mit 1-0 und 1:05,8 die Ziellinie.

Am Sonntag standen dann die Verfolgungswettkämpfe auf dem Plan. Mit einem Fehler lief Vanessa Hinz zum Titel. Rang 2 belegte Franziska Preuß mit 3 Fehlern. Rang 3 ging an Maren Hammerschmidt, ebenfalls mit 3 Fehlern. Miri belegte Rang 13.

Franziska Hildebrand konnte aufgrund Schienbeinschmerzen nicht teilnehmen.

Bei den Herren konnte Simon Schempp (0-0-0-0) seinen ersten Rang verteidigen. Auf einen hervorragenden zweiten Platz lief Roman Rees mit nur 1 Fehler. Rang 3 sicherte sich nach einer Aufholjagd und lupenreinen Arnd Peiffer.  Am kommenden Wochenende gehen die Deutschen Meisterschaften in die zweite Runde. Ab dem 09.09.16 geht es dann am Grenzadler um die Titel. Wir wünschen bereits jetzt allen Athleten, allen voran natürlich unsrer Miri toi toi toi! – Betty Newman